Samstag, 7. Juli 2012

Elk von Lyck



Heute möchte ich euch einen neuen interessanten Autor vorstellen.
Thomas Erdmann der auch besser unter dem Pseudonym Elk von Lyck bekannt geworden ist.

Ein etwas ungewöhnlicher Künstlername, den er selbst gewählt hat.
Wie kommt er nur auf so was?

Das ist schnell erklärt.
Lyck ist eine ehemalige Ostpreußische Stadt, die seit dem Ende des zweiten Weltkrieges zu Polen gehört.
Diese Stadt wird heute von den Polen Elk genannt.
Elk von Lyck ist als ein Symbol der Aussöhnung zweier ehemals verfeindeter Staaten zu verstehen.

Schon wieder so ein Autor der über den Krieg schreibt, weit gefehlt. Elk von Lyck hat weit mehr zu bieten, als der erste Eindruck weiß macht.

Bewusst steuert er die Informationen über seine Person, denn es ist nicht viel Persönliches über ihn zu finden.
Hat er etwas zu verbergen? Ich denke nicht.

Seine Person an sich ist unwichtig, so lenkt er gezielt auf auf seine schriftstellerische Tätigkeit.
Ein konzentrierter Blick auf das Wesentliche seine Aussage.

Persönlich würde ich Elk als einen sehr offenen Geist bezeichnen, dem es in seinen Texten gelingt seine Leser über den besagten Tellerrand blicken zu lassen.

Die Bücher:


                                                                                         

































Inhalt der Bücher: 

Jede Geschichte ist anders und auf dem ersten Blick scheinen sie nichts gemeinsam zu haben.
Doch alle drei Romane verbindet etwas. Es ist die Sinn Suche der Protagonisten. Elk von Lyck sollte man nicht als Welterklärer verstehen sonder als einen Reiseführer in eine Welt die wir alle kennen aber vor dessen tiefere Bedeutung wir die Augen verschließen. 



Das neuste Projekt: 


Inhalt: 

Hier erklärt uns Elk nun doch die Welt.
In einfachen Erläuterungen stellt er uns die wahre Welt vor.
Alles hat seinen Sinn, nichts geschieht einfach so. Es ist die wahre Sicht der Dinge. Niemand ist allein, wir sind alle miteinander verbunden. Ob wir es wahr haben wollen oder nicht.

Hinter allem was geschieht steckt ein größerer Plan, der bereits längst geschrieben wurde.
Für mich als bekennender Buddhist ein alter Hut, aber für alle die sich noch nie an das Thema herangewagt haben ein sehr guter Einstieg seinen Geist für die etwas andere Sicht der Dinge zu öffnen.

Als kleiner Vorgeschmack die Erläuterung vom Autor selbst. 



Mein Fazit: 

Elk ist kein Autor für mal zwischendurch als Zeitvertreib. 
Für seine Werke sollte man sich schon etwas Zeit nehmen beim lesen der Zeilen.
Wenn man offen für Neues ist, eröffnen sich ganz neue Welten. 
Danach wird nichts mehr so sein wie vorher.
Nicht SCHLIMMER, 
Nicht BESSER 
Aber irgendwie ANDERS
So wie Elk von Lyck eben auch.
Nehmt euch die Zeit, ihr werdet es nicht bereuen. 

Wer mehr über Elk von Lyck erfahren möchte, sei auch seine Homepage ans Herz gelegt: 

www.elkvonlyck.dewww.elkvonlyck.de

Falls ich euer Interesse an diesen etwas anderen Autor wecken konnte, wünsche ich euch viel Vergnügen beim lesen. 

Euer Ecki 

 


Kommentare:

  1. Hey Ecki!
    Ist ja lustig! Heute habe ich ihn auch auf meinem Blog vorgestellt bzw. hat er sich in mein Poesiealbum eingetragen :) Ein lyckischer Samstag also :)
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anka :-)

    Zufälle gibt es. Da wird sich unser Elk aber freuen.

    AntwortenLöschen