Montag, 30. Juli 2012

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland


In diesem Monat habe ich einen kleinen Ausflug gemacht und dieser führte mich weit gen Osten.
Als dann plötzlich am Straßenrand eines der braunen Regionsschilder auftauchte traf es mich wie einen Blitz.
Wie aus dem nichts tauchten Erinnerungen aus der Grundschule auf, als wäre es gestern gewesen.

Und mir viel wieder ein Gedicht ein, dass wir einmal auswendig lernen mussten.
Es war das Gedicht vom alten Ribbeck.

Vielleicht kennt es ja einer von Euch?
Es ist eher ein Herbstgedicht das Theodor Fontane geschrieben hat, doch ich musste es einfach mal einsprechen.

Schon als Kind habe ich diesen Text geliebt.

Vielleicht kann ich Euch ja auch auf den Geschmack bringen.
Hört doch mal rein wenn ihr Lust habt.

Euer Ecki


     


Kommentare:

  1. Oh ja, der Herr von Ribbeck. Den hat mein Sohn auch in der Grundschule lernen "müssen" und ich natürlich fleißig mit. Ein wirklich schönes Gedicht.
    LG Isabel

    AntwortenLöschen
  2. :-) manche Dinge ändern sich in der Grundschule wohl nie.

    AntwortenLöschen